Edda vom Hofesaat

Edda Enegie vom Hofesaat

*05.07.2002
DRC-L 02-9527
HD: B1
ED:frei/frei
prcdPRA: über Erbgang frei
RD/PRA/HC: frei am 28.11.2011
ZZL: 03.05.2005 – inzwischen aus der Zucht
tauglich für spezielle jagdliche Leistungszucht

 

Edda stammt aus dem 2. Wurf von Holly unter unserem Zwingernamen. Schon im Alter von gut 2 Wochen war eigentlich klar, dass die Hündin mit dem rosa Bändchen bei uns bleiben wird – blitzten doch damals ihre Augen wie heute im Alter von gut 12 Jahren voller Energie und Tatendrang.

Mit „Tibea Tosh“ hat sie wohl einen der bekanntesten UK-importierten Deckrüden in der Ahnentafel, allerdings finden sich bei ihr auch Labs aus der alten Keien Fenn – Linie wieder und so ist sie tatsächlich über diverse Ecken mit unserer ersten Labrador Hündin „Nelly vom Keien Fenn“ verwandt.

Edda ist ein wahres Arbeitstier: mit ihr startete ich beim German Cup, International Working Test und auf dutzenden weiteren Prüfungen – im jagdlichen Einsatz steht sie bis heute und macht es mit einer Freude wie ein junger Hund. Sie ist einfach durch nichts zu ersetzen und so bin ich sehr glücklich, dass sie nach wie vor gesund ist und hoffe, dass es noch lange Zeit so bleiben wird.

Vom Wesen ist sie ausgeglichen, durch einen hohen will to please hat sie mir die Ausbildung sehr leicht gemacht und mit ihrer unglaublichen Arbeitsfreude begeistert sie noch heute.

„Ein richtig ausgebildeter Retriever wird überall und unter allen möglichen Bedingungen für Dich arbeiten.“

Richard Wolters, Water Dog, 1964

 

IMG_4148 IMG_3946

IMG_4094 IMG_4101

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb:
Die sehr temperamentvolle 20 Monate alte Labrador Retriever Hündin hat einen großen Bewegungstrieb. Sie spielt gerne, sowohl mit der Führerin als auch mit Fremdpersonen.

Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit:
Die Hündin ist sehr ausdauernd und aufmerksam.

Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb:
Die hier erkennbaren jagdlichen Anlagen sind in hohem Maße vorhanden.

Unterordnung und Bindung:
Die Hündin hat eine enge Bindung an ihre Führerin und ordnet sich gerne unter.

Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, Rückenlage:
Fremdpersonen gegenüber zeigt sie sich insgesamt zutraulich, sehr freundlich und spielfreudig. Im Kreis ist sie sicher. Sie lässt sich zunächst von der der Führerin auf den Rücken legen, wird aber unsicher, als die Richterin dazu kommt. Eine weitere Rückenlage ist nicht möglich, da die Hündin in Bezug auf diese Situation unsicher bleibt. Das sonstige Verhalten Fremdpersonen gegenüber ist dadurch allerdings nicht beeinträchtigt.

Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen:
Im optischen und akustischen Bereich zeigt sie sich völlig sicher und unerschrocken.

Schussfestigkeit:
Die Hündin ist schussfest.

Bemerkungen:
Freundliche, sensible Hündin mit guter Unterordnungsbereitschaft und guter jagdlicher Veranlagung.

Richter: van Schewick


sg
22 Monate alte schwarze gut proportionierte Hündin. Sehr gute Gesamterscheinung. Typischer femininer Kopf mit freundlichem Ausdruck. Sehr gute Halslänge, gerade obere Linie, Otterrute, Unterseite nicht ganz geschlossen. Tiefe, breite Brust, kurze Lende. Gute Winkelungen der Vor- und Nachhand, korrektes Gangwerk. Freundliches Wesen, z.T. zurückhaltend.
Richter: Niehof-Oellers